IT.Service Center | Englisch | Kontrast++ | A++ |

WLAN

Da die Dreamspark Seite nicht von uns gehostet wird, trägt der Download von Microsoft Software natürlich zu einer starken Belastung des Netzwerks bei. Der Download größerer Datenmengen von der Dreamspark Seite führt deshalb zu einer Sperrung des WLAN Accounts.

Wir möchten Sie bitten, falls möglich, die Software von Ihrem privaten Zugang herunterzuladen. Ansonsten stehen in der Bibliothek die Recherche PCs zur Verfügung. Downloads von diesen Rechnern haben keinen Einfluß auf die WLAN Quota.

Leider gibt es derzeit keine Möglichkeit die Quota einzusehen. Dieser Service wird oft gewünscht, ist aber aufgrund technischer Schwierigkeiten mittelfristig nicht vorgesehen.

Folgende Dienste sind aus dem WLAN heraus nutzbar:

ssh, telnet, dns, http, pop3, imap, https, vnp-p500, dhcpv6, pop3s, imaps, smtps, sip, openvpn, ipsec-isakmp

Diese entsprechen folgenden Ports:

22/tcp, 23/tcp, 53/udp/tcp, 80/tcp, 110/tcp, 143/tcp, 443/tcp, 500/tcp, 546/udp/tcp, 993/tcp, 995/tcp, 465/tcp, 587/tcp, 5060/udp, 5004/udp, 3478/udp, 8000-8019/udp, 1194/udp/tcp

Das Monatslimit für Downloads beträgt 2 GB! Falls Sie dieses überschritten haben, wurden Sie gesperrt. Das RZ informiert Sie hierüber auch per E-Mail. Im Folgemonat wird Ihr Account wieder freigeschaltet.

Lösungsvorschlag

  1. Stellen Sie ihre Sendeleistung der WLAN Karte auf Maximum:
    ( Systemsteuerung => System => Hardware => Gerätemanager => Netzwerkadapter => (Doppelklick auf Ihre WLAN Karte) => Erweitert.
    Betriebsystem: Win 2k/XP

  2. Wechseln Sie zu einem anderen Standort, da evtl. ihre WLAN-Karte zwar Signale von unserem Accesspoint erhält, sie aber wegen zu schwacher Sende-Leistung nicht erwidern kann.
    Betriebsystem: unabhängig

  3. Evtl. sind mehrere Accesspoints der DHBW MA in der Umgebung erreichbar, allerdings erkennt die WLAN-Karte bzw. Software diese als EIN Netz! Manche Karten betreiben dann eine Art ?hopping?, dies bedeutet sie wechseln zwischen den Accespoints hin und her ohne Vorwarnung! In diesem Fall können Sie nur versuchen die aktuellsten Treiber zu installieren bzw. eine Software zu benutzen die eine Aufschlüsselung der einzelnen Accespoints gewährt.
    Betriebsystem: Win 2k/XP - Win Vista

Lösungsvorschlag

  1. Überprüfen Sie ob ihre IP Adresse auf automatisch beziehen (DHCP) eingestellt ist.
    Betriebsystem: unabhängig

  2. Wechseln Sie zu einem anderen Standort, da evtl. ihre WLAN-Karte zwar Signale von unserem Accesspoint erhält, sie aber wegen zu schwacher Sende-Leistung nicht erwidern kann.
    Betriebsystem: unabhängig

Es ist momentan nicht möglich, über den Standardport 25 Emails aus dem DHBW-WLAN über Clients wie z.B. Outlook zu versenden.

Der Port zum versenden von Emails wird leider auch von Spam Bots benutzt. Da wir nicht ausschließen können, dass sich infizierte Laptops im Netzwerk befinden, haben wir diese Funktion bewusst gesperrt.

Die meisten Provider erlauben aber auch die Nutzung des Ports 465. Dieser wird oft als smtp über ssl oder smtps bezeichnet. Damit lassen sich Email aus dem WLAN verschicken.

Alternativ können Sie natürlich auch das Web-Interface benutzen, welches von allen Email Providern angeboten wird.

Sie haben noch Fragen?

Senden Sie einfach eine E-Mail an service(at)dhbw-mannheim.de

IT.Service Center

Kontakt

Service Hotline
Telefon: (0621) 4105-1199
service(at)dhbw-mannheim.de